Fehlstart einer Luxusairline

Ein Flieger der Luxusairline Beond in der Luft
Die Flieger von Beond nach Malé sind extrem leer. (Bild: PD)

Die nur auf Business-Class ausgerichtete Fluggesellschaft Beond wollte ganz gross am Markt einsteigen. Doch daraus wird offenbar nichts.

Vor über einem Jahr hatte das Wirtschaftsnews-Portal muula.ch als praktisch erstes Medium in der Schweiz publiziert, dass eine neue Luxusairline aus dem arabischen Raum auch den Flughafen Zürich ansteuern werde.

Ausschliesslich Sitze der Business-Class, Gourmet-Essen sowie Limousinen-Service sollte anspruchsvolle Reisende in die Flieger locken.

Geringe Auslastung

Dann startete unlängst auch der erste Service von Zürich nach Malé auf die Malediven. Die Luxusdestination ist ohnehin ein Initiator der neuen Fluggesellschaft, wie muula.ch weiter berichtete.

Doch aus dem grossangelegten Start wurde offenbar ein Fehlstart, wie das Fachmagazin «AeroTelegraph.com» vermeldete. Die angestrebte Auslastung von 75 Prozent sei selbst zur aktuellen Hauptreisesaison für die Destination Malé kaum in Sichtweite, hiess es.

Nur 15 Passagiere maximal, manchmal sogar unter zehn Fluggäste würden von Zürich oder von München in die Flieger steigen, fanden die Airline-Fans heraus.

Nicht mal Hälfte des Ziels

Vergangene Woche sei es von München auf einem Flug sogar nur ein Passagier auf den 44 Business-Class-Sitzen gewesen, hiess es weiter. Und dies, obwohl Beond ohnehin bloss zweimal pro Woche die Feriendestination von München aus anfliegt.

Die angestrebte Auslastung von 75 Prozent wären sogar nur 33 Reisende, welche der Carrier ein paar Mal pro Woche jeweils ab Zürich oder München beziehungsweise ab Mailand finden müsste. Das scheint offenbar auch Wochen nach dem Start ein schwieriges Unterfangen zu sein.

Ein Mediensprecher der Firma erklärte gegenüber dem Portal, dass die Luxusairline mit der Marktresonanz als neue Fluggesellschaft aber zufrieden sei.

Emirates als Konkurrenz

Das Problem dürfte allerdings nicht nur die Unbekanntheit der Fluggesellschaft auf dem Markt sein. Wer gemütlich in Business-Class nach Malé fliegen will, wird ab Zürich kaum einen Umweg über Dubai in Kauf nehmen.

Den Tankstopp muss Beond aber machen, weil der A319 keine so eine grosse Flugreichweite hat. Da können Fluggäste ab der Schweiz aber gleich auf hervorragende Golfairlines, wie Emirates, setzen und dort in Business- oder sogar in der First-Class mit Dom-Pérignon-Champagner & Co. in die Ferien reisen.

Die neue Fluggesellschaft versucht als Geschäftsmodell, mit Kampfpreisen am Markt aufzutreten. Statt etwa in der engen Business-Class vom Ferienflieger Edelweiss von Zürich nach Malé direkt zu fliegen, können Schweizerinnen und Schweizer für rund 1000 Franken günstiger mit Beond auf die Malediven im Luxusjet über Dubai reisen.

Merkwürdiges Vorgehen

Um Geldsparen geht es dieser Kundengruppe dabei aber wohl kaum. Sicherheit und das Reisen mit einem vertrauenswürdigen Anbieter zählen da wohl viel mehr.

Falls die Fluggesellschaft den Medien selbst die Informationen zu den leeren Fliegern zugespielt hätte, dürfte eine solche indirekte Marketing-Kampagne auf die Nobel-Kundschaft auch eher abschreckend wirken und daher nach hinten losgehen.

Die Empfehlung als Geheimtipp unter Vielfliegern wäre eine bessere Vorgehensweise, sagen Reiseexperten.

Schlechte Marktanalyse?

Und als Beond neulich die Luxusmaschine in Zürich der Presse zum Erstflug vorstellte, lud Beond die auf Qualitätsjournalismus ausgerichtete Plattform muula.ch nicht einmal zu dem Event ein, obwohl das Wirtschaftsnews-Portal als einziges Schweizer Medium ursprünglich am Start des Premiumcarriers interessiert gewesen war.

Das Unternehmen stellte das Ignorieren als Versehen dar. Klar, aller Anfang ist schwer.

Doch «Premium» und «Perfektion» sehen da wohl ohnehin anders aus, denn die jugendlichen Öko-Leser um «20 Minuten» & Co. sind kaum die Zielgruppe für einen Luxusflug auf die Malediven.

26.12.2023/kut.

Fehlstart einer Luxusairline

11 thoughts on “Fehlstart einer Luxusairline

  • Dezember 31, 2023 at 8:18 pm
    Permalink

    I blog often and I genuinely appreciate your content.
    The article has truly peaked my interest. I will take a note of your blog and keep checking for new details about once per week.

    I subscribed to your RSS feed as well.

    Reply
  • Januar 8, 2024 at 3:40 pm
    Permalink

    Attractive section of content. I just stumbled upon your blog and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts.
    Anyway I will be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently rapidly.

    Reply
  • Januar 10, 2024 at 9:46 pm
    Permalink

    Helpfսl information. Luckү me I discovered your sіte unintentionally, and I am shockeⅾ why this accident didn’t
    took place earlier! I bookmarked it.

    Reply
  • Januar 11, 2024 at 6:27 am
    Permalink

    You can definitely see your skills within the article you write.
    The sector hopes for even more passionate writers such as you who are not afraid to mention how they believe.

    Always follow your heart.

    Reply
  • Januar 16, 2024 at 2:57 pm
    Permalink

    Very rapidly this web site will be famous amid all blog users, due to it’s fastidious articles or reviews

    Reply
  • Januar 24, 2024 at 8:46 pm
    Permalink

    I am genuinely grateful to the holder of this site who has shared this great
    piece of writing at at this time.

    Reply
  • Januar 26, 2024 at 10:28 pm
    Permalink

    Saved as a favorite, I love your site!

    Reply
  • Januar 31, 2024 at 3:13 am
    Permalink

    Quality postѕ is the key tߋ invite the viewers to go to ѕee the
    website, that’s what this website is prߋѵidіng.

    Reply
  • Februar 5, 2024 at 3:20 am
    Permalink

    I’m really impressed with your writing skills as well as with the layout on your blog.
    Is this a paid theme or did you modify it yourself? Anyway keep up the
    nice quality writing, it is rare to see a nice blog like this one today.

    Reply
  • Februar 7, 2024 at 11:47 am
    Permalink

    Die Stadt hat eine besondere Beziehung zur Zahl Elf.

    Reply
  • Februar 21, 2024 at 2:18 am
    Permalink

    Hey terrific website! Does running a blog similar to this require a great deal of work?
    I’ve absolutely no expertise in coding however I was hoping to
    start my own blog in the near future. Anyways, if you have any ideas or techniques for new blog owners
    please share. I understand this is off subject nevertheless I just needed to
    ask. Many thanks!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert